Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Zum Welt-Gesundheits-Tag am 7. April:

Vegetarische Ernährung senkt das Risiko von Herzkrankheiten und Diabetes

Eine neue Studie bestätigt, dass eine fleischlose Ernährung die Risikofaktoren für Diabetes oder Herzerkrankungen senkt und somit die Wahrscheinlichkeit vermindert, eines Tages diese Krankheiten zu entwickeln.

 

Die Forscher untersuchten eine Reihe von Risikofaktoren, die unter dem Begriff «metabolisches Syndrom» zusammengefasst werden und für die Entstehung von Diabetes und Herzerkrankungen verantwortlich sind: Blutzucker- und Blutfettgehalt, Blutdruck, Taillenumfang und Body-Mass-Index.

 

Ergebnis der Studie:
Bei den zufällig ausgewählten Teilnehmern der Diabetes-Studie zeigte sich deutlich, dass 49% der Nichtvegetarier mindestens 3 dieser Risikofaktoren aufwiesen, im Vergleich dazu nur 23% aller Vegetarier. Dazu der Kommentar des leitenden Forschers der Studie, Nico Rizzo (Loma Linda University): «Ich hatte einen Unterschied erwartet, aber ich hatte nicht erwartet, dass er so deutlich sein würde.»

 

Somit haben Vegetarier verglichen mit Nichtvegetariern einen deutlich niedrigeren Blutdruck, seltener Übergewicht, einen niedrigeren Blutzucker und einen geringeren Blutfettgehalt. Die Studie bewies einmal mehr, dass das Risiko, an Herzkrankheiten oder Diabetes zu erkranken bei Vegetariern viel geringer ist als bei Nichtvegetariern. Interessanterweise ist laut der Studie das Risiko, Diabetes Typ 2 oder Herzerkrankungen zu entwickeln, bei Menschen, die nur wenig Fleisch essen und Nichtvegetariern fast gleich hoch. Eine blosse Reduktion des Fleischkonsums wirkt sich offensichtlich kaum auf die Senkung des Risikos aus, Vegetarismus dagegen sehr.

 

Eine ausgewogene, pflanzliche Ernährung beugt nicht nur Diabetes und Herzerkrankungen vor, sie wirkt sich darüber hinaus auch positiv auf den Blutfettgehalt aus und wirkt Übergewicht entgegen. Neuste Forschungen zeigen sogar: in vielen Fällen kann Diabetes vom Typ 2 mit veganer Ernährung sogar wieder rückgängig gemacht werden.


Quellen und weitere Informationen:

 

Rizzo NS, Sabate J, K Jaceldo-Siegl, Fraser G E. Vegetarisch «Vegetarian dietary patterns are associated with a lower risk of metabolic syndrome»: the Adventist Health Study 2, Diabetes Care (Vegetarische Ernährungsweisen werden mit einem geringeren Risiko für das metabolische Syndrom assoziiert)
http://care.diabetesjournals.org/content/early/2011/03/13/dc10-1221.short

 

«Vegans at low diabetes risk» (Veganer haben geringeres Diabetes-Risiko):
www.arabtimesonline.com/NewsDetails/tabid/96/smid/414/ArticleID/167516/reftab/96/t/Meat-free-diet-prevents-metabolic-syndrome/Default.aspx

 

Mehr über die Zusammenhänge von Ernährung und Diabetes:
www.vegetarismus.ch/heft/2000-1/diabetes.htm

 

Weiere Informationen über die gesundheitlichen Aspekte der pflanzlichen Ernährung:
www.vegetarismus.ch/info/2.htm


V-LabelV-LabelSchweizerische Vereinigung für Vegetarismus (SVV)
Niederfeldstrasse 92, CH-8408 Winterthur
Tel.: 071 477 33 77, Fax: 071 477 33 78
www.vegetarismus.ch / svv@vegetarismus.ch

 

Zum vorherigen Mailing (März 2011) - Übersicht