Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Editorial zu Vegi-Info 2/98

Schlachthof intern

Liebe Leserinnen und Leser,

Obwohl die meisten Menschen (zumindest in der Schweiz) tagtäglich Fleisch essen, wissen die wenigsten, wie ihr Steak oder Ihre Wurst entstanden ist. Die Schlachthöfe liegen gut versteckt, und geschlachtet wird meist schon im Morgengrauen.
Deshalb geben wir in diesem Heft einen Einblick in diesen oft verdrängten Ort auf den mittleren acht Seiten dieses Heftes. Sie können diesen Mittelteil heraustrennen und an bekannte oder verwandte Fleischesser weiterreichen, auch wenn Sie selbst (als Vegetarier/in) den Text lieber nicht lesen möchten.
Ich muss gestehen, dass mir dieser Text sehr unter die Haut ging, obwohl ich durch meine Arbeit im Vegi-Büro schon vieles darüber gelesen, gehört und gesehen habe. Nach reichlichen Überlegungen entschied ich mich dennoch, ihn zu publizieren und hoffe damit einige Personen aufrütteln zu können, sich aktiv für die Verbreitung der vegetarischen Lebensweise einzusetzen.
Der Text kann auch als Separatdruck beim Vegi-Büro nachbestellt werden. (siehe Hinweis am Ende des Textes)

Auch der erste Artikel dieses Heftes trägt einen (zumindest für gesundheitsbewusste Vegetarier) eher abschreckenden Titel: Fast-Food-Vegetarismus. Allerdings aus ganz anderen Gründen (Ökologie, Gesundheit,...).
Ich hoffe jedoch, dass trotz diesen, für ein vegetarisches Heft etwas ausgefallenen Themen viele Leser die Artikel lesen werden.

In Zukunft werden Sie wieder für längere Zeit von den Zuständen innerhalb der Schlachthöfe verschont. Doch einmal musste auch dieses Thema aufgegriffen werden, da es doch sinnvoll ist, auch als Vegetarier/in und Tierfreund/in, sich diese Zustände zu vergegenwärtigen.
Ich hoffe deshalb, dass der Schlachthoftext nicht Resignation hervorruft, sondern neuen Antrieb gibt, um aktiv zu werden.

Herzlich

Renato Pichler
SVV-Präsident, Leiter Vegi-Büro Schweiz