Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Vegetarier angegriffen!

Am 20. Juli 1997 haben Aktivistinnen des Vereins gegen Tierfabriken (VgT) im Raume Lachen mit Spruchbändern, die an Brückengeländern befestigt waren, ruhig und friedlich für vegetarische Ernährung geworben. Der Spruchband-Text lautete: «Essen Sie heute vegetarisch – Ihrer Gesundheit und den Tieren zuliebe. VgT». Dabei wurden sie völlig unerwartet überfallen und zusammengeschlagen.


Der mit einem Lieferwagen von einem Dorffest kommende Haupttäter, der das Spruchband beim Vorbeifahren sah, pöbelte die Aktivistinnen durchs offene Autofenster an und fuhr dann zum Dorffest zurück, um fünf Kollegen zu holen und zum Kundgebungsort zurückzufahren.
Dort stiegen die sechs Männer aus und überfielen, ohne vorherige Warnung, johlend und schimpfend die vier Frauen!

Während zwei Täter zwei Frauen zu Boden schlugen und sie mit Tritten traktierten (dabei ein Opfer auch an den Haaren zerrten), machten sich andere daran, das Spruchband und sonstige Utensilien des VgT (Tiermasken) wie auch private Gegenstände der Opfer (Fotoapparat, Brille, Tasche mit Inhalt) teils zu zerstören, teils zu entwenden.
Als die Täter bemerkten, dass zwei Frauen geflüchtet waren, nahmen sie die Verfolgung auf. Zum Glück konnten sich die Frauen aber vor den Verfolgern ins erste Haus von Lachen retten und die Polizei verständigen.
Die ärztlichen Zeugnisse der Opfer, sowie die Zeugenaussagen der zwei Frauen, die sich retten konnten, belegen eindeutig, dass die Täter in keiner Weise provoziert worden waren.
Durch den Überfall erlitten beide Frauen Prellungen und Blutergüsse am ganzen Körper. Ein Opfer musste eine mehrwöchige Arbeitsunfähigkeit, sowie einen mehrere Tage anhaltenden seelischen Schock überwinden. Ein Opfer trug bleibende Schäden (Löcher, Einbuchtungen am Kopf) davon. Laut ärztlicher Diagnose werden diese Verletzungen nicht ganz verheilen.
Es ist ferner fraglich und bedarf noch weiterer ärztlicher Abklärungen, ob mit einer definitiven Ausheilung der seit dem Überfall anhaltenden Kopfschmerzen der Geschädigten gerechnet werden kann, oder ob diesbezüglich eine dauernde körperliche Beeinträchtigung bleiben wird.