Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Marcus Walz - pixeleyeMarcus Walz – Rocker mit Herz

Motorräder waren schon von klein auf seine grosse Leidenschaft. Bevor Marcus Walz mit 17 Jahren sein erstes Auto kaufte, hatte er bestimmt schon mehr als 20 Mopeds besessen, die er selbst umbaute und immer wieder verkaufte. Der Durchbruch gelang ihm dann, als er 1991 in dem umgebauten Pferdestall seiner Freundin eine komplett schrottreife Maschine renovierte und damit auf der Titelseite von «Bikers Live» erschienen war. Von da an ging es Schlag auf Schlag: Kumpels, Freunde und Bekannte kamen zu dem mittlerweile unter Harley-Fahrern bekannten Pferdestall in einem Heidelberger Vorort, um sich ihre Harleys von Marcus umbauen zu lassen. Dies gilt als die Geburtsstunde seiner Firma Walz Hardcore Cycles (WHC).

In der Zwischenzeit gehört der Deutsche zu den am meisten gefragten Bike-Builders der Welt. Mit seinen sogenannten «Dragstyle»-Bikes hat er eine eigene Kategorie von Motorrad-Umbauten geprägt, und David Coulthard, Brad Pitt, George Clooney und Keanu Reeves zählen zu seiner prominenten Kundschaft. Man könnte meinen, dass dem kreativen Schrauber dieser Erfolg zu Kopf gestiegen ist, doch Marcus hat seine Prinzipien: Für kein Geld der Welt würde der überzeugte Vegetarier tierische Produkte für seine Motorräder verwenden. «Bei Tierfellen für die Sitzbank ist bei mir Schluss. Wir verwenden ausschliesslich Alcantara-Kunstleder.»

Engagierter Tierschützer

Für den Web-TV-Sender www. petatv.de drehte Marcus Walz einen Videoclip, in dem er die Zuschauer auffordert, sich für den Schutz der Tiere einzusetzen. Er ist überzeugt: «Was ich kann, kann jeder. Keiner wird gezwungen, Fleisch zu essen oder Lederjacken zu tragen. Jeder kann durch sein Verhalten ganz leicht dazu beitragen, den Tieren Leid und Schmerz zu ersparen.»
Seinen Einsatz zum Wohl der Tiere belohnte PETA deshalb auch kürzlich mit dem Progress Award 2009. Ausschlaggebend für einen vegetarischen Lebensstil waren besonders Medienberichte über Tiertransporte und Schlachthöfe. Damals wurde Walz bewusst: «Jedes Tier hat Gefühle wie ein Mensch. Es kann Schmerzen fühlen, kann traurig sein, kann lustig sein. Menschen können sich, wenn es darauf ankommt, selbst helfen – das können Tiere nicht.»
Im Frühjahr 2009 präsentierte er sein gerade erschienenes Buch «Marcus Walz – Hardcore for Life». Kurz vor der Veröffentlichung des Buchs verstarb jedoch Marcus' Hund «Tonka» im Alter von 15 Jahren. Marcus hat daraufhin das Buch seinem Hund gewidmet.

Beruflich hat Marcus Walz ein hartes Image – Totenköpfe, Kreuze und Stacheldraht zieren die Motorräder und Biker-Outfits seiner Marke «Walz Hardcore Cycles». Auch wenn man den tätowierten Rocker deshalb eher in die Schublade der rauen und unnahbaren Kerle einordnen würde, so wird einem schnell klar: In diesem harten Typ steckt ein ganz tierlieber Kern.

Bernadette Raschle

Weitere Informationen:
Video auf PETA-TV.

Homepage von Marcus Walz: www.marcuswalz.de