Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Mehr Übergewichtige als Hungrige auf der Welt

Der zunehmende Konsum an tierischen Nahrungsmitteln und die zunehmende Technisierung des Alltags, die zur Bewegungsarmut führt, haben drastische Auswirkungen.
Über eine Milliarde Menschen sind heute übergewichtig (gegenüber 800 Millionen Hungernden). Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht sogar von 1,2 Milliarden übergewichtigen Menschen aus, Tendenz stark steigend.
Auch die neusten Untersuchungen zeigen einen direkten Zusammenhang zwischen dem Konsum tierischer Nahrungsmittel und Übergewicht: Am wenigsten Übergewichtige findet man unter Veganern (sie konsumieren keine tierischen Produkte). Dann folgen die Vegetarier, welche Eier und/oder Milchprodukte konsumieren. Am weitaus häufigsten sind jedoch Fleischesser vom Übergewicht betroffen.
Da immer wieder behauptet wird, dass Vegetarier einfach einen gesünderen Lebensstil verfolgen und nicht die Ernährung die positiven Auswirkungen ausmacht, hat die US-amerikanische Organisation «Ärzte für eine verantwortbare Medizin» (Physicians Committee for Responsible Medicine – PCRM) eine Studie durchgeführt. Die Studie teilte für 12 Wochen ihre Teilnehmer zufällig in zwei Gruppen auf. Beide Gruppen erhielten gleich viel Kalorien und einen gleich hohen Fettanteil in ihrer Ernährung. Die eine ernährte sich gemäss den Empfehlungen der Amerikanischen Diabetes-gesellschaft (Diabetes ist unter Übergewichtigen besonders weit verbreitet), die andere Gruppe erhielt eine rein pflanzliche (= vegane) Ernährung.
Das Resultat war eindrücklich: Die vegane Gruppe konnte ihr Übergewicht in diesen 3 Monaten um 8 kg reduzieren, die sich auch gesund, aber mit tierischen Produkten ernährende Kontrollgruppe wurde nur um 4,2 kg leichter. Die vegane Ernährung ist also fast doppelt so effektiv zur Erreichung des Idealgewichtes.
Dennoch wird weltweit diesem Lösungsansatz des Problems Übergewicht keine Beachtung geschenkt. Über die Gründe kann man nur Vermutungen anstellen: Ist es, weil die ganze Landwirtschaftsindustrie heute einseitig auf die Produktion tierischer Produkte konzentriert wurde? Oder weil die Folgekrankheiten aus dem Übergewicht der Medizin- und Pharmaindustrie lukrative Gewinne einbringen? Oder glaubt man ganz einfach, dass eine vegane Ernährung unzumutbar, weil ungeniessbar ist?
Jedenfalls ist klar: Rein wirtschaftlich gesehen, gibt es kaum eine Gruppe, die Riesengewinne machen könnte, wenn mehr Menschen sich vegan ernähren würden, aber einige einflussreiche Kreise, die auf ihre grössten Einnahmequellen verzichten müssten.

www.dailynews.lk/2006/08/12/fea10.asp