Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


SVV-Mitgliederversammlung

Am 18. April 2004 fand die Mitgliederversammlung der SVV statt.

SVV-BibliothekEinige Teilnehmer der GV in der SVV-Bibliothek.

Ü ber 30 Personen kamen dazu nach Neukirch, um auch gleich den neuen Sitz des SVV-Sekretariates zu besichtigen. Nebst dem Kassabericht war wieder dem Jahresrückblick der Hauptteil des Nachmittags gewidmet. Die Anwesenden wurden detailliert über alle Aktivitäten des vergangenen Jahres informiert und erhielten dazu auch die mehrseitige Auflistung der Tätigkeiten in schriftlicher Form. Deshalb hier nur eine stark gekürzte Zusammenfassung der Schwerpunkte des Jahresrückblicks:

Informationsverbreitung

Auch im letzten Jahr wurden viele Informationen, z.B. an Schüler für Vorträge oder an Studenten für Diplomarbeiten, kostenlos abgegeben. Unsere Internetseiten www. vegetarismus.ch mit ihren sehr umfangreichen Informationen gehörten auch 2003 zu den beliebtesten Informationsquellen zur vegetarischen Ernährungsweise.

V-Label / Vegi-Label

Vom Arbeitsaufwand her war aber das V-Label-Projekt sicher das intensivste. Nach dem Einstieg der Migros-Gastronomie konnten seit März 2003 fast 50 Migros-Restaurants mit dem Europäischen Vegetarismus-Label ausgezeichnet werden. Dies erforderte nicht nur eine Kontrolle der Restaurants selbst, sondern auch deren Zulieferer, um sicherzustellen, dass im kontrollierten vegetarischen Angebot auch wirklich nur vegetarische Zutaten verwendet werden.

SVV-Standaktion in St. GallenEine SVV-Standaktion.

Politik: Ernährungsempfehlungen

Daneben lief ein weiteres, sehr wichtiges Projekt beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) weiter: Die «Arbeitsgruppe Vegetarier» der Eidgenössischen Ernährungskommission hat den Auftrag bekommen, einen Bericht zu verfassen, in dem die Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung aufgezeigt werden. Dieser Bericht dient später als Grundlage für die Überarbeitung der offiziellen Ernährungsempfehlungen des BAG. Die SVV hat den Anstoss zu dieser Arbeitsgruppe gegeben und ist mit einem Sitz in dieser Arbeitsgruppe vertreten. Der Schlussbericht wird vom BAG voraussichtlich im Herbst 2004 veröffentlicht werden. Sie werden natürlich auch im Vegi-Info darüber wieder informiert.

Infomaterial

Nebst den verschiedenen Werbematerialien zur Verbreitung des V-Labels (siehe Präsentation in diesem Heft) unterstützte die SVV auch die Veröffentlichung von zwei Büchern: «Die Ethische Weltformel» zeigt auf, dass es keinen Sinn macht, ethische Grundregeln für die Menschen und die Tiere völlig getrennt zu betrachten. Das zweite Buch befasst sich mit der vegetarischen Hunde- und Katzenernährung und ist das erste dieser Art im deutschen Sprachraum. Beide Bücher wurden im Vegi-Info 2/2003 vorgestellt.

Ein wesentlicher Bestandteil der GV war auch dieses Jahr wieder das Treffen Gleichgesinnter beim anschliessenden veganen Buffet. Hier konnte man Kontakte knüpfen und Pläne für die künftigen Aktivitäten der SVV besprechen.