Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


SVV/ASV am Buchsalon in Genf

Vom 1. bis 5. Mai 2002 fand der Buchsalon in Genf statt. Zum ersten Mal war auch die SVV/ASV mit einem eigenen Stand vertreten, um den Büchern über die vegetarische Lebensweise den nötigen Stellenwert zu geben. Hier nun der leicht gekürzte Bericht von Christina Maier, der Organisatorin und Vize-Präsidentin der SVV, welche für die Aktivitäten der SVV in der Romandie (= ASV) zuständig ist (der vollständige Bericht ist in der französischen Ausgabe des Vegi-Infos abgedruckt):

Anfangs erschien es uns als eine grosse Herausforderung, einen Stand für fünf Tage zu organisieren. Unsere anfängliche Unsicherheit verflog aber schnell bei der Begrüssung all der vielen Besucher, deren Anwesenheit uns zeigte, wie stark das Interesse am Vegetarismus mittlerweile schon geworden ist.


Viele Zeitschriften, Vegi-Infos und Broschüren wurden verteilt, und der Hauptteil der ausgelegten Bücher ging weg wie warme Semmeln, vor allem «Livre de cuisine des amis des animaux» (Das tierfreundliche Kochbuch auf Französisch), «l’Assiette végétarienne saison par saison» (éd. La Plage) und auch die Rezeptsammlung von Renée Maier «Les amis des animaux ne mangent pas leurs amis». Ein Tipp: Von den ausgelegten Büchern können noch einige Restbestände zu Sonderpreisen geliefert werden – eine gute Gelegenheit für Schnäppchen. Die Buchliste kann bei Renée Maier bestellt werden: Telefon 022 / 792 06 63 (Anrufbeantworter) oder einen vorbereiteten Rückumschlag an Renée Maier, 23, ch. des Laz, 1213 Onex schicken.

Alles über Algen
Carole Dougoud, die Schweizer Spezialistin für Algen, stellte ihr neues Buch «Les algues, légumes de la mer» (Die Algen, Gemüse des Meers) vor, über das wir schon im vorherigen Vegi-Info berichtet hatten. Carole gab einen eindrucksvollen Vortrag über die vielseitige Verwendbarkeit von Algen in der vegetarischen Küche. Algen sind reich an Kalzium und stellen eine ausgezeichnete Alternative dar zu Milchprodukten, und zwar ohne deren Nachteile. Carole vermittelte in klaren und wissenschaftlich fundierten Ausführungen, weshalb eine Ernährung mit Tierprodukten zu vielen gesundheitlichen Problemen führt, unter anderem zu Osteoporose bei Erwachsenen und zu Hyperaktivitäten bei Kindern. Weitere Informationen sind auf folgender Internetseite zu finden:
www.algues.ch.

Begegnungen mit anderen Ausstellern
Dieser Buchsalon bot eine gute Gelegenheit, auch andere Aussteller kennen zu lernen, deren Arbeiten an sich mit dem Vegetarismus nichts zu tun haben. Es folgt eine kleine Übersicht:

Gewaltlose Comics
Direkt uns gegenüber befand sich der Stand eines Pariser Verlags für Kinder-Comics. Die Themen interessierten uns besonders, denn im Gegenteil zu den meisten Heften dieser Art warben diese für Gewaltlosigkeit: Der Held ist ein Cowboy mit Pistolenhalfter, gefüllt mit … Körnern, die dieser friedliche Abenteurer grosszügig an all seine gefiederten Freunde verteilt. Wir sprachen ausführlich mit den sympathischen Autoren, denn schliesslich sind Vegetarier ganz besonders aufgeschlossen für das, was durch diese Arbeit ausgedrückt werden soll: Gewaltlosigkeit!
Aber auch unsere Standnachbarn waren sehr am Vegetarismus interessiert und haben ganz besonders die Leckerbissen genossen, die von Carole Dougoud angeboten wurden.

Marie-France Müller vom Verlag Jouvence
Zu unserer freudigen Überraschung waren wir nicht die einzigen Vegetarier an diesem Buchsalon! Marie-France Müller besuchte uns an unserem Stand, und wir haben uns sofort sehr gut mit dieser dynamischen Autorin verstanden, deren Bücher über Psychologie recht bekannt sind. Als Tieraktivistin und überzeugte Vegetarierin hat Marie-France auch zwei praktische Bücher zu den jeweiligen Themen geschrieben, und zwar die «cuisine végétarienne rapide» (éditions Jouvence, Fr. 9.–, ISBN 2-88353-126-9) und «Médecines douces pour animaux: mieux les soigner et les aimer» (wenig bekannte und doch sehr einfache Pflegemethoden für unsere Haustiere – éd. Jouvence, ISBN 2-88353-164-1).

Die Meditationsmethode Guan Yin
Andere überzeugte Vegetarier waren die Anhänger der chinesischen Meditationsmethode Guan Yin, die in dem Buch «La clé de l’illumination immédiate» eine Bewegung erklären, die nicht religiös ausgelegt ist – und schon gar nicht fanatisch. Es handelt sich ausschliesslich um eine spezielle Methode, durch Meditation den eigenen spirituellen Weg zu entdecken. Allerdings schliesst, im Gegensatz zu vielen anderen Religionen oder Philosophien, die Methode Guan Yin den Vegetarismus als Prinzip ein. Für weitere Informationen: SMCH, association de méditation, cp 9, 1271 Givrins. Tel. 022 / 369 15 50.

Dass dieser Buchsalon ein so grosser Erfolg geworden ist, liegt vor allem am unermüdlichen Einsatz unserer Helfer, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken: Eva Bachmann, Inge Glutz, Sabine Baumgartner, Monique Thorimberg, Catherine König, Mélinda Botar, Fanny Vaucher und Laurent Rochat. Einen besonderen Dank sagen wir auch dem Haus Standec aus Lausanne für die Herstellung der wundervollen Plakat-Dekorationen.

Christina Maier