Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Sonntag 21. Mai 2000 :
Teramo heisst den Vegetarier des Linda McCartney Teams willkommen.
McKenzie macht "Salat" aus seinen Gegnern

Der Australier David McKenzie, Vegetarier aus Berufung und nach Vertrag, hat die guten alten Zeiten des Radsports wiedererfunden, indem er die siebte Etappe des Giro nach einem 164 km langen Vorstoss gewann. Am Schluss freuten sich alle über seinen Erfolg, vielleicht auch diejenigen die ihn am Anfang seiner Flucht auslachten und ihm «Geh zum Metzger, geh zum Metzger!» zuriefen.

Seine Zieleinfahrt begeisterte alle. David McKenzie, 25, aus Melbourne, hat es geschafft. Und es waren alle glücklich. Am Schluss waren es vielleicht auch diejenigen die sich bei seinem Vorstossversuch nach nur 18 km über ihn lustig machten und ihm «geh zum Metzger, geh zum Metzger!» zuriefen, wie sein italo-britischer Teamkollege Sciandri erzählte.
Einige hatten ihn ausgelacht, weil der rotblonde Australier aus Berufung Vegetarier ist und für das Linda McCartney Team fährt; Linda war die Frau des Beatles Paul, der eine Lebensphilosophie ohne tierische Produkte vertritt, und gab dem Team ihren Namen.
McKenzie besiegte alle und erfüllte sich so einen Traum, den er wahrscheinlich nicht einmal zu träumen gewagt hatte.
Der Sprinter aus Melbourne fuhr bis 12'05'' Vorsprung heraus, danach verteidigte er sich tapfer gegen die Aufholjagd Mazzolenis und auch des Feldes, das zu spät von den Sprintern angespornt worden war. Nach einem 164 km langen Solo-Vorstoss war McKenzie im siebten Himmel, als er zurückschaute und das Feld nicht sehen konnte. Er rettete sein Unternehmen mit 51 Sekunden – mehr oder weniger 700 Meter – ins Ziel, bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,212 km/h. Er war selbst überrascht.

Omelette zum Frühstück, Spinat und Bohnen zum Abendessen
Im folgenden die Ernährung der englischen Linda McCartney Mannschaft, die ihre Mitglieder vertraglich bindet, vegetarisch zu leben, im Namen der Philosophie von Linda McCartney, die vor zwei Jahren einem Krebs zum Opfer fiel. Das Linda McCartney Team ist die erste englische Mannschaft, die beim Giro teilnahm.
Frühstück: Getreide mit Milch, Omelette, vegetarischer Schinken, vegetarische Würste, Brioches, Brot, Konfitüre, Käse, Fruchtsaft, Wasser, Tee oder Kaffee.
Während dem Rennen: flüssige Kohlenhydrate mit Zitronen- oder Orangengeschmack (4 Flaschen), Wasser (8 Flaschen), Brot mit Käse, Tomaten und harte Eier, Energieriegel, Süssigkeiten.
Nach dem Rennen: Brot, flüssige Kohlenhydrate, Tee.
Abendessen: Salat mit gesottenen Eiern, Omelette mit Käse, Pilzen und Kartoffeln, Teigwaren mit Tomatensauce, Risotto mit Quark, Spinat, Karotten, Bohnen, Blumenkohl.

Artikel aus «La Gazzetta Sportiva». Zusammengefasst und aus dem Italienischen übersetzt von Bernard Gygax.