Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


Editorial zu Vegi-Info 1/2000

Gefilterte Informationen


Liebe Leserin, lieber Leser
Auch im neuen Jahrtausend werden leider weiterhin milliardenfach Tiere gequält, getötet und aufgegessen! Die enormen Auswirkungen dieses Wahnsinns werden immer noch möglichst verschwiegen.
Doch gemäss dem Motto: «Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verdammen.» wie es Dr. Hans Diehl in seinem Vortrag sagte, werden wir nicht nur aktiv sein wie bisher, sondern unsere Anstrengungen weiter verstärken.
Die Verbreitung der Informationen über die Folgen des Fleischkonsums ist dabei ein sehr wichtiger Punkt.

Die SVV wird von Ende April bis Mitte Oktober beinahe jedes Wochenende einen Informationsstand in verschiedenen Schweizer Städten aufstellen und dabei nicht nur mit informativen Flugblättern, sondern auch durch Degustationen die Vorzüge einer vegetarischen Lebensweise den Menschen näher bringen.
Gleichzeitig wird an den Ständen auch für das Vegetarismus-Label geworben. Das Label wird in diesem Jahr weiterhin grössere Verbreitung finden bei Produkten im Detailhandel und bei der Kennzeichnung von Restaurants/Hotels, die für Vegetarier geeignet sind. Homepage des Labels: www.v-label.info

Da sich die Schulmedizin auf vielen Gebieten noch immer auf die Symptombekämpfung beschränkt und sich weigert, auch die Ursachen der sogenannten Zivilisationskrankheiten anzugehen, werden wir künftig öfters einen Artikel des in den USA sehr bekannten und erfolgreichen Arztes Hans Diehl abdrucken. In dieser Ausgabe finden Sie als Einstieg die Niederschrift eines seiner Vorträge über Diabetes.
Wir hoffen damit allen helfen zu können, die selbst aktiv ihre Gesundheit in die Hand nehmen wollen.
Glücklicherweise muss man sich nicht entscheiden, ob man gesund leben, etwas für die Umwelt tun oder das Los der (Nutz-)Tiere erleichtern möchte: Mit einer Ernährung ohne tierische Produkte erreicht man in allen Bereichen gleichzeitig einen wesentlichen Fortschritt!
In einer der nächsten Ausgaben unseres Heftes wird ausführlich über den Einfluss der Ernährung auf Herz-Kreislauferkrankungen informiert. Einen Vortrag von Dr. Hans Diehl dazu können sie bereits jetzt auf der CD-ROM zum Europäischen Vegetarier Kongress 1999 anhören.
Es lohnt sich in jedem Fall Alternativen zu Operationen zu prüfen, wenn man bedenkt, dass beispielsweise eine einzige Bypass-Operation ca. 50’000 USD kostet und alleine in Nordamerika 450’000 solcher Operationen jährlich durchgeführt werden.
Ich hoffe, dass auch Sie in diesem Heft einiges Interessantes finden werden. Natürlich können Sie das Heft auch an Interessierte weiter geben und dadurch selbst einen zusätzlichen Beitrag zur Informationsverbreitung leisten.
Ich wünsche Ihnen frohe und besinnliche Festtage und alles Gute im neuen Jahrtausend!

Renato Pichler