Kopf SVV-Mitgliedschaft Breite einstellen

Die SVV heisst seit 2014: Swissveg

Unsere neue Homepage finden Sie hier: www.swissveg.ch


Seite veraltet!
Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert! Unsere aktuellen Infos finden Sie auf unserer neuen Homepage: Swissveg.


PDF Symbol

Einladung zur Konferenz über Zivilisationskrankheiten rückgängig machen:
Das CHIP-Programm


Datum: Sonntag 9. September 2001 ab 19 Uhr

Ort: Hotel Continental, 2, Place de la Gare, Lausanne

Redner: Dr. med. Hans A. Diehl, DrHSc, MPH, CNS, FACN
Direktor des Lifestyle Medicine Institutes in Loma Linda, Kalifornien, USA

Eintritt frei - vegetarischer Imbiss wird offeriert
Organisiert von der SVV, Sektion Romandie (ASV)
Weitere Informationen:
ASV Sce. Documentation, 23, Chemin des Laz, 1213 Onex,
E-Mail: asv@vegetarisme.ch, Tel./Fax: 022/792-06-63 (Renée Maier)

CHIP - was ist das ?

CHIP ist eine intensive, dreissigtägige Schulung mit dem Ziel, eine Veränderung des Lebensstils zu erreichen. Weltweit haben schon mehr als 25'000 Teilnehmer dieses Programm abgeschlossen. Es wurde von Dr. Hans Diehl entwickelt und unterstützt vom Physicians' Committee for Responsible Medicine (PCRM) und dem Center for Science in the Public Interest. Das CHIP-Programm konzentriert sich darauf, die Faktoren der Koronar-Risiken durch die Einführung von besseren Gesundheitspraktiken und entsprechenden Änderungen im Lebensstil erheblich zu reduzieren. Das Ziel ist, eine leichtere Heilung zu erreichen durch das Reduzieren von Blut-Cholesterol, Triglyceriden und Blutzucker, Abbau von Übergewicht, Senkung von hohem Blutdruck, Steigerung von täglicher Bewegung und Aufgabe von Rauchen. Die jeweiligen Risikofaktoren werden zunächst sorgfältig vor dem Programm bewertet, unmittelbar nach dem 30-Tage-Lernprogramm und erneut nach drei und zwölf Monaten. Die Ergebnisse sind in der Zeitschrift American Journal of Cardiology veröffentlicht worden.
Gegenwärtig wird ein CHIP-Programm unter der Leitung von Dr. Diehl vom Swedish-American Health System in Rockford, Illinois, durchgeführt. Das Ziel ist, 8000 Bürger oder 10% der erwachsenen Bevölkerung zu schulen und so aus Rockford die gesündeste Stadt im Mittelwesten zu machen. Ausserdem haben schon 20 Städte das CHIP-Video-Programm von Dr. Diehl eingeführt wie auch grosse Firmen, zum Beispiel Daimler-Chrysler.
Die Grundlage von CHIP ist die Feststellung der US Surgeon General, dass 75% aller westlichen Krankheiten in Zusammenhang stehen mit unserem Lebensstil, nämlich reichhaltiger Nahrung, unseren Gewohnheiten, einem Mangel an Bewegung, zuviel Stress und der Qualität unserer Versorgung. Diese gesundheitlichen Probleme sind Herzkrankheiten, Angina Pectoris, Schlaganfall, Bluthochdruck, Diabetes, Gicht, Arthritis, Übergewicht, einige Krebsarten bei Erwachsenen, Impotenz, Folgekrankheiten, Verstopfung, Sodbrennen und Erkrankungen der Gallenblase. Das CHIP-Programm basiert auf Zusammenarbeit in Gemeinden, arbeitet eng mit den ansässigen Ärzten und Restaurants zusammen und sichert die kontinuierliche Einhaltung der Programmrichtlinien durch ein aktives CHIP-Absolventen-Hilfsprogramm.
Ein wesentliches Element des CHIP-Programmes ist die starke Reduzierung des Konsums von tierischen Produkten. Im Vegi-Info 1/2000 wurde ein ausführlicher Artikel zum Thema Ernährung und Diabetes von Dr. Hans Diehl abgedruckt.